Soziale Machbarkeit vor Ort prüfen

Inwieweit ist Bereitschaft der Menschen der Kommune für eine gemeinschaftliche Energieversorgung ausgeprägt? Wie kann man die Bereitschaft, bei dem Vorhaben aktiv mitzuwirken, fördern?

von Peter Schmuck und Marianne Karpenstein-Machan

Hier gibt es eine Vielzahl möglicher Aktivitäten – von gezielten informellen Gartenzaungesprächen bis zu schriftlichen Einwohnerbefragungen. Wichtig ist es nach unseren Erfahrungen, die Resonanz auf den Funken der Idee, der Vision in der Kommune herauszufinden. Sie können die Chance auf gute Resonanz erheblich steigern, wenn Sie sich die Erfolgsfaktoren bei bereits erfolgreich umgesetzten kommunalen Vorhaben anschauen, zum Beispiel Besuche bei Vorreiter-Kommunen, Einbindung der lokalen Presse oder gemeinsame Feiern.

Grundsätzlich sollte in der frühen Planungsphase stets eine Informationsveranstaltung stattfinden, in der Sie die Bürger über das Vorhaben in Kenntnis setzen und auch die Hintergründe aufzeigen, worum es in dem Projekt geht und welche Ziele damit verfolgt werden. Dies bietet auch die Möglichkeit, Fragen zu beantworten und Zweifel auszuräumen, die häufig durch mangelndes Verständnis des geplanten Vorhabens entstehen. Bereits an der Anzahl der Teilnehmer dieser Veranstaltung kann abgeschätzt werden, ob das grundsätzliche Interesse der Menschen vor Ort vorhanden ist.

Es sollte auch im weiteren Verlauf des Projektes darauf geachtet werden, die Beteiligten „auf dem Laufenden“ zu halten und über die aktuellen Fortschritte zu informieren.

  • Hier finden Sie erfolgreiche Schritte für den Fall von Bioenergiedörfern:

https://bioenergiedorf.fnr.de/fileadmin/bioenergiedorf/dateien/Leitfaden_Wege_zum_Bioenergiedorf.pdf, (S. 25-38).

https://mediathek.fnr.de/media/downloadable/files/samples/b/i/bioenergiedoerfer_2014.pdf, (S. 22ff).

  • Wie ein Initiativtreffen aufgebaut werden kann und was man dabei zu beachten hat, ist hier dargestellt:

https://www.unendlich-viel-energie.de/media/file/440.aee_leitfaden_netzwerkbildung.pdf  (S.6)

  • Hier finden Sie Erfolgsfaktoren in Zukunftskommunen, in denen man neben Energieprojekten auch weitere Transformationsfelder bereits erfolgreich „beackert“ hat:

https://zukunftskommunen.de/kommunen-projekte/ (wenn Sie hier Ihre Postleitzahl eingeben und bei Filter „Erneuerbare Energie“ auswählen, finden Sie erfolgreiche EE-Kommunen in Ihrer Umgebung, deren Erfolgsfaktoren im Portrait genannt sind)

  • Hier finden Sie Hinweise, wie die aktive Mitwirkung der BürgerInnen vor Ort gefördert werden kann:

https://zukunftskommunen.de/beteiligungen/